Zum Inhalt der Seite springen

Meta-Navigation

Seit Tausendeinhundertjahren immer anders
Zur Startseite

Kasseler Geschichte in Gedichten und Geschichten

Zum Jubiläumsjahr Kassel 1100 wird unter dem Titel „Kasseler Geschichte in Gedichten und Geschichten“ ein ganz besonderes Literaturprogramm geboten: Zu hören sind ausgewählte Lyrik und Prosa-Texte zur Kasseler Geschichte.


Den Kern des Programms bilden eine Reihe von Texten, die von ihren Autoren speziell zur 1100 Jahr-Feier im Jahr 1913 verfasst worden waren. Dazu gehören zum Beispiel die Textsammlung von Konrad Berndt, die unter dem Titel „Friggedellen“ erschienen ist sowie ein Gedicht von Paul Heidelbach mit dem Titel „Zu Kassels Jahrtausendfeier“.


Zusammengestellt hat das Programm Hartmut Müller, Gymnasiallehrer im Ruhestand. Er ist, wie er selbst sagt, „fest in Kassel verwurzelt“ und beschäftigt sich seit vielen Jahren mit der Kasseler Mundart.

Zeitpunkt 18. September 2013, 19 Uhr

Ort Schaustelle des Stadtmuseums, Wilhelmsstraße 2

Ansprechpartner Hartmut Müller
E-Mail Öffnet ein Fenster zum versenden einer Mail Hartmut.G.Mueller@t-online.de
Telefon 0561.65953

Projektpate Dr. Karin Müller
E-Mail Öffnet ein Fenster zum versenden einer Mail karin.mueller@stadt-kassel.de
Telefon 0561.10031900

Pressemitteilungen

nachschau

Hier sehen Sie einige Impressionen von der ersten Veranstaltung in der Kulturinitiative in Harleshausen.

Kommentare (0)

Kasseler Geschichte in Gedichten und Geschichte

Das Projekt lockt viele interessierte Besucher, die der Lyrik und Prosa-Texten auf Mundart lauschen

(Bitte ESC klicken, um das Fenster zu schließen)

Das Projekt lockt viele interessierte Besucher, die der Lyrik und Prosa-Texten auf Mundart lauschen