Zum Inhalt der Seite springen

Meta-Navigation

Seit Tausendeinhundertjahren immer anders
Zur Startseite

Alte Stadtgrenzen

Zeitpunkt 16. bis 20. September 2013

Ort Start der Rundgänge ist am Friedrichsplatz vor dem Fridericianum

Ansprechpartner Büro 1100
E-Mail Öffnet ein Fenster zum versenden einer Mail 2013@stadt-kassel.de
Telefon 0561.7872013

Projektpate Herwig Käuffelin
E-Mail Öffnet ein Fenster zum versenden einer Mail cs-ks@t-online.de

Pressemitteilungen

nachschau

In der Zeit vom 16. Bis 20. September2013 wurden Führungen entlang der alten Stadtgrenzen angeboten an denen über 180 interessierte Kasseler Bürger gemeinsam mit Gästeführerin Irmgard Heusener auf Entdeckungsreise gegangen sind.
Alle Teilnehmer waren begeistert dabei. Sie tauchten in die Geschichte ein, entdeckten ein Stück unbekanntes Kassel und hörten „Geschichderchen“ aus vergangenen Jahrhunderten. Viele waren sehr überrascht, wie oft sie schon zum Beispiel an der Hedwigstraße achtlos über die Pflasterung gelaufen sind, die ein Stück alte Stadtmauer sichtbar macht. Von der Bedeutung der Festung Kassel waren sie genau so angetan, wie von der lebendigen Darstellung. Auch unter den Teilnehmern wurde die eine oder andere Erinnerung geweckt und Fröhliches oder auch Tragisches erzählt. Obwohl die Führungen alle um 2,5 Stunden dauerten, ging niemand unterwegs „verloren“, voller Neugier blieben die Gruppen bis zum 32. Blumenkübel am Steinweg zusammen. Und durchweg kam die Bitte, das Projekt nicht nach dem Jubiläumsjahr enden zu lassen, sondern im nächsten Jahr eine Neuauflage anzubieten.
Die Resonanz der Teilnehmer war eindeutig: Es war eines der schönsten Projekte während des Jubiläumsjahres 2013.

Kommentare (0)

Alte Stadtgrenzen

Werden zur 1100 Jahr-Feier wieder sichtbar: Die alten Stadtgrenzen Kassels

(Bitte ESC klicken, um das Fenster zu schließen)

Werden zur 1100 Jahr-Feier wieder sichtbar: Die alten Stadtgrenzen Kassels

historischen Stadtgrenze mit Standorten der Blumenkübel
Stadt Kassel

Verlauf der historischen Stadtgrenze mit Standorten der Blumenkübel

(Bitte ESC klicken, um das Fenster zu schließen)

Verlauf der historischen Stadtgrenze mit Standorten der Blumenkübel